Finde das Thema für deine Thesis


Finde das Thema für deine Thesis

Es kann schon ziemlich irritierend sein, wenn man das gesamte Studium über vorgegebene Themen bearbeitet und dann plötzlich freie Wahl bei der Fragestellung für die Bachelorarbeit hat. Wenn du die folgenden Hinweise beachtest, kommt erst gar kein Angstschweiß auf deiner Stirn auf. Stattdessen helfen Dir die Informationen dabei, das passende Thema für deine Bachelorarbeit oder für eine andere Abschlussarbeit zu finden.

Es geht nicht darum, „das Rad neu zu erfinden“

Mit der abschließenden Arbeit sollen Studierende ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, sich mit einer wissenschaftlichen Frage auseinanderzusetzen. Es geht keinesfalls darum, ein möglichst breites Themengebiet zu bearbeiten, geschweige denn muss das „Rad neu erfunden“ oder die Wissenschaft in Deutschland revolutioniert werden. Vielmehr sollte das Thema für die Arbeit klar eingegrenzt sein.

Besonders wichtig für das Schreiben einer Bachelorarbeit ist die Frage nach den persönlichen Interessen. Sollte man sich dafür interessieren, über ein bestimmtes Thema zu schreiben, muss man sich über den Forschungsstand bzw. über die vorhandenen Quellen zu diesem informieren. Nur auf diese Weise lässt sich ermitteln, ob das Wunschthema für die Abschlussarbeit geeignet ist. Wie man im Einzelnen vorgehen sollte, um die individuell passende Fragestellung zu finden, wird im Folgenden erläutert.

Das persönliche Interesse an dem Gebiet muss im Vordergrund stehen

Wie bereits erwähnt, ist das persönliche Interesse von entscheidender Bedeutung. Der Grund ist ganz einfach: du beschäftigst dich über Wochen mit der Thematik – wenn die Fragestellung langweilig bzw. uninteressant für dich ist, wird es Dir immer wieder an Motivation mangeln, dich mit dem Schreiben der Arbeit auseinanderzusetzen, worunter letztendlich deine Bewertung bzw. dein Erfolg leidet.

In engem Zusammenhang zum persönlichen Interesse steht der Aspekt des Bezugs: viele Studierende wählen ein Thema, das zu ihrem zukünftigen (Wunsch-) Beruf passt. Das kann auch später bei der Bewerbung um eine Stelle in der Wunsch-Branche von Vorteil sein.

Halte Ausschau nach Anknüpfungspunkten anderer Arbeiten

Solltest du bereits eine Bachelorarbeit geschrieben haben und eine Masterarbeit verfassen müssen, kann es sich durchaus lohnen, deine Bachelorarbeit noch einmal hervorzuholen und sie auf mögliche Anknüpfungspunkte zu überprüfen. Du könntest bestimmte Aspekte deiner Bachelorarbeit beispielsweise genauer bzw. aus einem anderen Blickwinkel beleuchten.

Auch der Betreuer spielt eine maßgebliche Rolle beim Thema

Auch der Professor, der als Betreuer infrage kommt, spielt eine Rolle für die Themenwahl. Solltest du wissen, dass du mit einem bestimmten Dozenten gar nicht auskommst, solltest du kein Thema wählen, das in dessen Fachbereich fällt. Bedeutet: entweder suchst du nach einem anderen Betreuer für das Wunschthema oder du musst den Gegenstand deiner Arbeit so anpassen, dass sich ein Betreuer finden lässt. Es kann manchmal sehr sinnvoll sein, das Thema der Abschlussarbeit an dem Wunschbetreuer auszurichten anstatt andersherum.

Tagesaktuelles Thema findet vermehrt Zuspruch

Vor allem aktuelle Themen stoßen beim potenziellen Betreuer auf Zuspruch, denn tagesaktuelle Ereignisse sind oft von wissenschaftlichem Interesse. Ein möglicher Gegenstand für eine Bachelorarbeit im Sportstudium ist beispielsweise die Bestechlichkeit im Profisport. In Studiengängen mit soziologischem Schwerpunkt sind popkulturelle Themen auch immer gerne gesehen. Ein Beispiel hierfür ist die Darstellung der Geschlechter in Serien wie The Big Bang Theory.

Ein Gebiet, in dem du dich gut auskennst oder Wissenslücken schließen

In Bezug auf das im Studium erlangte Wissen gibt es für Frage, über welches Thema man schreiben möchte, grundlegend zwei Möglichkeiten: entweder du schreibst die Abschlussthesis über einen Bereich, in dem du dich sehr gut auskennst oder du wählst einen Bereich, in dem dein Wissen nicht so groß ist und in dem du Wissenslücken schließen möchtest. Während ersteres allgemein als leichter zu schreiben gilt, geht mit der zweiten Variante bei einem passenden Gegenstand allgemein eine höhere Motivation einher.

Plane deine Ressourcen mit in die Themenfindung ein

Die beste Frage bzw. die beste Fragestellung bringt nichts, wenn Dir nicht die nötigen Ressourcen zu Verfügung stehen. Möchtest du beispielsweise ein psychologisches Experiment durchführen, musst du vor der Anmeldung der Arbeit sicherstellen, dass du genügend Freiwillige für die Teilnahme am Experiment zusammenbekommst.

Wo sammelt man Ideen für die Themenfindung?

Soweit zu den grundlegenden Gedanken bezüglich der Abschlussthesis. Aber was tun, wenn man noch keinen Themenbereich im Kopf hat, bzw. wie findet man Ideen für ein mögliches Thema.

Erinnere dich zurück

Zu Beginn der Überlegungen solltest du ein Brainstorming durchführen: Notiere alle Ideen, die Dir in den Sinn kommen. Erinnere dich an Themen, die dich während des Studiums interessiert haben. Vielleicht ist hier eine mögliche Frage für deine Bachelorarbeit dabei.

Kataloge und andere Quellen

Auch das Durchstöbern der Uni-Online-Kataloge kann sinnvoll sein, um Ideen für die Arbeit zu sammeln. Das bedeutet natürlich nicht, dass du nicht auch andere Quellen nutzen kannst.

Nutze die technischen Möglichkeiten

Beispielsweise sind sogenannte Hausarbeiten-Portale im Internet eine gute „Themenvorlage“. Hier kannst du dich unverbindlich durchklicken und Dir Inspirationen einholen. Es sollte selbstverständlich sein, dass das Abschreiben vermieden wird, ansonsten droht das Durchfallen aufgrund von Plagiat. Auch weitere Quellen im Internet können für die Ansammlung von Ideen genutzt werden. Du kannst beispielsweise einfach einmal ein Schlagwort bei Google eingeben und schauen, was das Internet so hergibt. Empfehlenswert ist auch die Verwendung von Google Scholar: Hierbei handelt es sich sozusagen um den wissenschaftlichen Ableger der Suchmaschine.

Und dann wären da ja noch die heutzutage unendlich vielen Facebook-Gruppen. Nahezu jeder Fachbereich ist in dem sozialen Netzwerk vertreten. Vielleicht ist hier auch eine Gruppe dabei, die sich mit der Frage beschäftigt, wie Studenten das richtige Thema für die Abschlussarbeit finden.

Übrigens: auch viele Unternehmen bieten Themen für Abschlussarbeiten an. Nähere Informationen hierzu findet man auf den Karriereseiten im Netz.

Halte Rücksprache mit dem Professor

In manchen Fällen gibt der Professor den Gegenstand der Abschlussarbeit vor. Dann bleibt Dir gar nichts anderes übrig als dich mit der vorgegebenen Frage auseinanderzusetzen. Sollte der Dozent keine Fragestellung vorgeben, kannst du ihn natürlich trotzdem um eine Anregung bitten.

Die Themenlisten von Dozenten und Fachbereichen

Sowohl einzelne Professoren als auch Fachbereiche stellen den Studenten nicht selten Themenlisten mit beliebten und noch freien Themen zur Verfügung. Diese Listen können der Sammlung von Ideen dienen oder du entscheidest dich einfach für eines dieser Themen. Solche Themenlisten findet man vor allem in Fächern, die mit Kooperationspartnern wie bekannte Unternehmen zusammenarbeiten. Ein Beispiel für ein solches Fach ist BWL.

Halte die Augen offen

Auch, wenn auf diesen Punkt bereits eingegangen wurde, darf der „Aspekt“ Studienunterlagen noch einmal betont werden. Am besten hältst du bereits während des Studiums die Augen offen und überlegst Dir, welche Vorlesungsthemen als Frage für deine Abschlussarbeit dienen könnten. Auch ehemalige Kommilitonen, Freunde, Nachbarn und die Eltern können hilfreich dabei sein, Ideen zu sammeln. Behalte das Thema Bachelorarbeit am besten bereits einige Semester vor Studienende im Hinterkopf und höre dich immer wieder nach beliebten Betreuern und nach möglichen Themen um.

Zusammenfassung

Abschließend sollen die Fragen, die Dir helfen, die passende Fragestellung für deine Abschlussarbeit zu finden, noch einmal kurz zusammengefasst werden:

  1. Welche Themen interessieren dich?
  2. Welche offenen Fragen bzw. Anknüpfungspunkte bietet ein Thema (z.B. auch das deiner Bachelorarbeit, wenn du diese bereits verfasst hast)?
  3. Wie sieht der aktuelle Forschungsstand zu einem bestimmten Themenbereich aus?
  4. Hast du genügend Ressourcen für die Umsetzung deines Wunschthemas (z.B. genug Freiwillige für ein Experiment)?
  5. Welcher Betreuer kommt für das Wunschthema infrage?
Wünschst du dir eine wundervolle Schreiblösung? - Wir zeigen dir die Beste!

Hol dein Preisangebot und fahre mit dem Auftrag fort!

0.00

trust badges