Die Danksagung für deine Masterarbeit


Laptop mit Stapeln von Aktendeckeln auf dem Tisch auf weißen Hintergrund
Auch wenn Du deine Masterarbeit allein geschrieben hast, haben dich wahrscheinlich viele Menschen dabei unterstützt. Die Danksagung ist der Teil deiner wissenschaftlichen Arbeit, wo Du dich bei ihnen für ihre Hilfe bedanken kannst. 

Sie ist ein persönlicher und damit kein verpflichtender Bestandteil deiner Masterarbeit. Manche Unis empfehlen, ihn hinzuzufügen, andere raten eher ab davon. Wenn Du aber generell Hilfe beim Schreiben brauchst, kannst Du immer auf die Unterstützung eines professionellen Ghostwriters zählen. Sie können dich beraten und dir wertvolle Tipps geben und somit ebenfalls zum Gelingen deiner Abschlussarbeit beitragen. 

Wann brauchst Du eine Danksagung für deine Masterarbeit?


Erkundige dich vorab, ob deine Universität sich für oder gegen eine Danksagung ausspricht. Wenn es als unangemessen gilt eine einzufügen, kannst Du die Danksagung getrost weglassen. 
Wenn nicht, kannst Du deine Worte des Dankes entweder in das Vorwort einbauen, oder einen separaten Text erstellen. Die Danksagung sollte aber nie mehr als eine Seite ausmachen!
Platziert wird die Danksagung entweder ganz am Anfang, hinter dem Inhaltsverzeichnis und der Einleitung, oder am Schluss vor dem Literaturverzeichnis deiner Masterarbeit. Wenn Du dir nicht sicher bist, kannst Du immer deinen Betreuer fragen, oder in einer Masterarbeit aus deiner Universitätsbibliothek nachsehen.
Achte bei deinem Schreibstil darauf, nicht zu sehr zu übertreiben oder Kritik einfließen zu lassen. Auch allzu persönliche Geschichten gehören nicht in die Danksagung. 


Was gehört in eine Danksagung? 


Obwohl die Danksagung einer persönlichen Entscheidung unterliegt, gibt es bestimmte Gliederungspunkte, die Du beachten solltest. Dazu gehören:

Themeninspiration
Jemand hat dir dabei geholfen, dein Thema zu finden? Dann ist das wichtig, denn ohne Thema gibt es keine Masterarbeit. 

Betreuung
An dieser Stelle scheiden sich die Geister. Die einen sagen, man muss den Betreuern nicht danken, da es ein Teil ihrer Arbeit ist, die anderen würden sie auf jeden Fall erwähnen. Hier kannst du entscheiden, ob Du dich bei deinem Betreuer bedanken möchtest oder nicht. Höflicher ist es aber auf jeden Fall, und wenn es schon eine Danksagung gibt, kannst Du zwei Sätze für deinen Betreuer reservieren.


Finanzielle Unterstützung
Nicht selten musst Du für deine empirischen Forschungen für deine Masterarbeit einige Dinge anschaffen. Wenn Du dabei finanzielle Unterstützung von einer Stiftung oder einer anderen Institution erhalten hast, dann solltest Du das ebenfalls auf jeden Fall erwähnen.


Unternehmen
Du hast deine Masterarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen geschrieben? Dann vergiss nicht, auch dieses in deiner Danksagung zu erwähnen und dich zu bedanken!


Schwierigkeiten
Die Danksagung ist nicht der Ort, um Kritik anzubringen. Du kannst aber wohl Schwierigkeiten während diesem Teil deines Studiums erwähnen und wie dir Personen geholfen haben, diese zu überwinden.
 

Welche Personen erwähnt man in der Danksagung 


Wenn Du dich dafür entscheidest, eine Danksagung für deine Masterarbeit zu schreiben, dann solltest Du einige Personengruppen auf jeden Fall erwähnen. Denke immer daran, den vollen Namen und auch den Grund anzugeben, warum Du sie in der Danksagung erwähnst.
Diese Personen kannst Du in deiner Danksagung erwähnen:

•    Eltern
•    Freunde 
•    Kommilitonen
•    Laborpartner
•    Interviewte
•    Kollegen
•    Partner
•    Betreuer
 

Ein Beispiel für eine Danksagung


Damit Du dir ein besseres Bild von einer Danksagung machen kannst, ist hier in kurzes Beispiel aufgeführt. Das bedeutet nicht, dass Du deine Danksagung genauso verfassen musst, sondern dient dir nur als Anregung.

 

Danksagung

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Personen bedanken, die mich während meiner Auseinandersetzung mit der Thematik, meiner Forschung und meiner Arbeit unterstütz haben.

Zuerst möchte ich mich bei meiner Betreuerin Professorin AB für bedanken. Ihr Wissen und Ihre Konstruktive Kritik hat wesentlich zum Entstehen meiner Masterarbeit beigetragen.
Des Weiteren gilt mein Dank der Stiftung XY und deren Leitern Frau AB und Herr XY, die meine Forschung finanziell unterstützten und damit möglich machten.

Danken möchte ich auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern meiner Studien und Befragungen, sowie meinen Interview Partner Herr XY und Frau AB.

Auch meinen Kommilitonen AB und XY gilt mein Dank. Durch euren kritischen Blick und Interesse habt ihr mir geholfen, meine Forschung maßgeblich weiterzubringen. Danke für die vielen Debatten, Diskussionen und Anregungen, mit denen ihr mir immer neue Blickwinkel eröffnet habt.

Danke auch an XY, welcher meine Masterarbeit korrekturgelesen hat.

Zum Schluss gilt mein besonderer Dank meinem Mann/Frau/Partner/Partnerin, sowie meinen Eltern und Geschwistern, die immer ein offenes Ohr für mich hatten und mich emotional unterstützt und ermutigt haben.


Mimi Moser
Nordpol, 30. 02. 2020