Das ideale Fazit für deine Hausarbeit


Das ideale Fazit für deine Hausarbeit

Mit dem Fazit einer Hausarbeit beschreibt man die Ergebnisse als eine Art Zusammenfassung. Dieser Pflichtteil steht der Einleitung einer akademischen Arbeit gegenüber und bildet ein wichtiges Schlusswort. Damit du das ideale Fazit schreiben kannst, ist erst einmal die Vorarbeit wichtig, denn du solltest dich strikt daran halten, was in das Fazit gehört und was nicht. Schließlich ist dieser Teil sozusagen das Tüpfchen des wissenschaftlichen Werkes, welches daher genauso viel Aufmerksamkeit verlangt wie der Hauptteil.

Bevor du einmal darauf schreibst, solltest du dir die notwendigen Informationen einholen. Es ist sehr schade, wenn du mit viel Mühe und Zeit einwandfreie Forschungsergebnisse liefern kannst und alles bereits säuberlich geschrieben hast, dein Vorankommen aber am Fazit stockt. Zudem ist es nicht besonders leicht, die strikten Vorgaben einzuhalten und dabei eine runde Zusammenfassung auf das Papier zu bekommen. Wenn du dir unsicher bist, dann kannst du zudem jederzeit einen Ghostwriter um Rat fragen. Eine solche Fachperson weiß ganz genau, auf was du bei einem Fazit achten musst und kann dir womöglich den entscheidenden Hinweis geben. 

Gliederung einer Hausarbeit - was zu beachten ist

Eine genaue Gliederung einer Hausarbeit ist unerlässlich und dennoch nicht einheitlich. Je nach Fachbereich, Universität und Themenbereich kann der Aufbau stark variieren. Dennoch ist es wichtig, dass du eine gewisse Struktur einhältst. Besonders die Aufgabenstellung und der erwartete Umfang geben die Herangehensweise vor.  

Ein Beispiel einer Hausarbeit-Gliederung:

  • Einleitung
  • Begriffsdefinitionen
  • Theorien 
  • Analyse
  • Diskussion
  • Fazit
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Eidesstattliche Erklärung

Diese Gliederung ist nur eine Möglichkeit von vielen. Sicher ist jedoch, dass das Fazit einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Es steht besonders in Verbindung mit deiner Einleitung, die du während dem Verfassen als Orientierung zur Hand nehmen kannst. Die schlussendliche Zusammenfassung ist ein wichtiger Punkt deiner Hausarbeit und soll weder ausschweifend sein, noch zu kurz und ungenau. Du erklärst zum Beispiel, auf welchem Weg du deine Ziele der wissenschaftlichen Arbeit erreicht hast und gehst daher explizit auf den Hauptteil und deine Zielsetzungen ein. 
 

Was nicht in ein Fazit gehört

Bestimmte Angaben solltest du im Fazit unbedingt vermeiden. Daher ist es sehr wichtig, dass dir der Sinn und Zweck und Inhalt vorab bekannt ist. Anders als in vielen Gliederungspunkten deiner Hausarbeit deckt das Fazit keine neuen Erkenntnisse auf. Es ist daher bedeutend, dass dieser Bereich streng mit deiner vorab verfassten Hausarbeit verknüpft ist und keine neuen Fragen oder Deutungen aufkommen lässt. Als Arbeitsunterlage dient der Beginn und Hauptteil deiner Hausarbeit. Auch wenn dir im Nachhinein eine Idee aufkommt, nehme dennoch im Fazit keine neuen Quellen auf. Du beschäftigst dich bei dem Verfassen des Fazits nur mit deiner Hausarbeit an sich sowie deinen bereits dargelegten Forschungsergebnissen und solltest nicht vom Thema abkommen. 

Was du in einem Fazit unbedingt vermeiden musst:

  1. anderweitige Forschungserkenntnisse
  2. wissenschaftliche Fragestellungen
  3. neue Quellenangaben
  4. Beantwortung abwegiger Fragen
  5. Zitate und sonstige Anmerkungen


Kritik hat einen Platz in der Hausarbeit 

Ein Fazit ist ein wertender schriftlicher Inhalt. Dabei ist es erlaubt und sogar erwünscht, dass du Kritik äußerst und die schwierigen Punkte nennst. Du kannst darauf eingehen, ob alles geklappt hat, wie du es dir vorab vorgenommen hast. Schließlich geht es bei dem Fazit auch darum, dass du deine Erkenntnisse hervorhebst und gleichzeit beurteilst sowie noch einmal die gesamte Hausarbeit aus einer kritischen Sicht betrachtest. Versuche allerdings keine Kritiken hineinzubringen, wo keine sind und waren. Vielleicht ist das Schreiben deiner Hausarbeit rundum gut verlaufen. Dann ist natürlich nicht nach Kritik zu suchen. Allerdings gibt es wohl keine Hausarbeit in Perfektion.

Wenn du dir einen Moment Zeit nimmst, dann wirst du bestimmte Punkte finden, die du in deinem Fazit noch einmal ansprechen kannst. Es ist zum Beispiel eine kritische Feststellung, wenn du eine wissenschaftliche Forschungsarbeit nicht so umsetzen konntest, wie du es dir zu Beginn vorgestellt hast. Für dich wichtig zu wissen ist, dass du das Fazit genauso aufmerksam angehen solltest wie vorab den Hauptteil. Schließlich fließt das Fazit ebenso in deine erfolgreiche Hausarbeit mit ein. 

Tipps:

  • Fragestellung beachten
  • auf Erkenntnisse eingehen
  • Kritik ist erlaubt
  • Problematiken nennen


Was für das Fazit relevant ist

Mit dem Fazit kannst du deinen Lesern noch einmal verdeutlichen, was du bei deiner wissenschaftlichen Arbeit an Erkenntnissen einholen konntest. Somit bekommen deine Leser eine praktische Zusammenfassung, die noch einmal deine Forschungsergebnisse fokussiert. Überaus wichtig ist, dass du: 

  • den Beginn deiner Hausarbeit aufgreifst und dich noch einmal mit deiner Fragestellung auseinandersetzt;
  • keine neuen Fragen beantwortest;
  • dich mit deiner Antwort-Findung beschäftigst;
  • eine Stellungnahme zu deiner Einleitung abgibst;
  • die Auswirkungen beziehungsweise Erläuterungen deiner Ergebnisse darstellst;
  • nur auf das zu Beginn deiner Hausarbeit genannte Problem eingehst und nicht den Faden verlierst. 

Wenn du einmal nicht weiter weißt, dann kannst du dich zudem jederzeit an einen Ghostwriter wenden. Ein akademischer Ghostwriter befasst sich intensiv mit dem Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten und ist darauf spezialisiert, dir so gut es geht bei deinen Fragen zu helfen. Wenn du einen Ghostwriter beauftragst, muss dein Fazit schnell und hochwertig geschrieben sein. Du kannst dich zu jeder Zeit melden und dir wichtige Hinweise einholen. 

Fazit

Das Fazit bildet den Schluss deiner Hausarbeit und ist genauso wichtig wie ein passender Beginn und ein aufschlussreicher Hauptteil. Auch wenn du darin keine neuen Forschungsergebnisse mehr erläuterst, ist das Fazit dennoch wesentlich. Schließlich verdeutlichst du dadurch deine wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und erwähnst, wie du zu deinen Erkenntnissen gekommen bist.

Bevor sich überhaupt die Frage des Fazits stellt, hast du bereits deine komplette Hausarbeit vor dir, denn dieser schriftliche Inhalt bildet das Schlusslicht. Es führt deine Hausarbeit außerdem in der Hinsicht fort, dass du den roten Faden bis zum Ende beibehalten hast und spiegelt noch einmal wichtige Ergebnisse des Gesamten. Daher unterstreichst du somit deine Forschungsergebnisse und kannst im Fazit deine Herangehensweise zum Thema machen.